Stadtspaziergänge und Führungen in Bruck

„Träumend sah´ vom Schlossberg nieder“ – Dieses alte Studentenlied trifft auch auf die Kornmesserstadt Bruck an der Mur zu. Denn der leicht erreichbare Brucker Schlossberg ermöglicht einen wunderschönen Blick auf die gesamte Stadt und ihre Umgebung.

Durch ihre Geschichte als wichtiger Handels- und Verkehrsknotenpunkt im Herzen der Steiermark siedelten sich einst und heute zahlreiche Händler und Wirtschaftstreibende im Zentrum von Bruck an der Mur an. So entstanden wunderschöne Bürgerhäuser und, als absoluter architektonischer Höhepunkt, das gotische Kornmesserhaus direkt im Herzen der Stadt. Dieses Haus, benannt nach dem Brucker Bürger und Gewerken Pankraz Kornmeß, wurde am Beginn des 16. Jahrhunderts im venezianischen Stil als Hommage an die damals führende Handelsstadt Venedig in seiner heutigen Form errichtet und zählt zu den bedeutendsten gotischen Profanbauten Österreichs. Doch bevor wir den Schlossberg ersteigen und das Kornmesserhaus bewundern, spazieren wir gemütlich durch die historische Innenstadt von Bruck an der Mur.

Stadtspaziergang mit Besuch des Schlossberges

Sie starten die Runde am Brucker Hauptplatz direkt vor dem Rathaus. Vorbei am Eisernen Brunnen „wandern“ Sie über die sogenannte Schiffgasse zur Mariahilf Kapelle beim Hotel Landskron. Entlang der Mur führt die Tour bis zur neuen Europabrücke, die auch den Beinamen „Brucker Harfe“ trägt. Sie gelangen dort linkshaltend „durch“ das ehemalige Grazer Tor zur Minoritenkirche und zum gleichnamigen Platz. So spazieren Sie weiter durch die Mittergasse (Fußgängerzone) und verlassen diese bei der Burggasse rechtshaltend zur Herzog Ernst Gasse. Nur wenige Meter stadtauswärts spazieren Sie bis zur Stadtapotheke in Richtung Schlossberg, den Sie über den Schlossbergsteig (kurz etwas steiler, Stufen) erreichen. Der markante Uhrturm, die Kanonenhütte und das Schlossbergplateau führen zum höchsten und aussichtsreichsten Punkt des Stadtspazierganges. Abwärts zur Schillerstrasse führen ein paar steilere Treppen und so erreichen Sie bald das schon gut sichtbare Kulturhaus mit dem darin befindlichen Stadtmuseum. Über den Stadtpark und die Stadtpfarrkirche am Kirchplatz geht es zurück zum Brucker Hauptplatz, den Sie beim Fabriziushaus (wunderschöner, öffentlich zugänglicher Innenhof) wieder erreichen. Auch das nebenan befindliche Rathaus verfügt über einen sehr schönen Innenhof, der ebenfalls öffentlich zugänglich ist. Und der Hauptplatz, benannt nach dem Arbeiterführer Koloman Wallisch, ist zusätzlich noch der zweitgrößte Innenstadtplatz Österreichs. Nun haben Sie sich eine ausgiebige Rast in einem der zahlreichen gastronomischen Betriebe der Stadt verdient.

Bis auf die (vermeidbare) Passage auf den Schlossberg ist dieser Rundgang barrierefrei und problemlos durchführbar. Die Gesamtgehzeit beträgt rund eineinhalb gemütliche Stunden. Der Schlossberg selbst kann auch über den Literaturpfad, welcher bei der Minoritenkirche startet und beim Stadtmuseum endet, erwandert werden.

Tipp: Erleben Sie spezielle Gruppenangebote, Schulführungen und Busreisen in der historischen Kornmesserstadt!

Mit der Nachtwächterin durch die Kornmesserstadt

Als engagierte Nachtwächterin nimmt Frau Papst Ihre Gäste mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Begeben Sie sich zusammen mit der Nachtwächterin auf die Fährten des berühmten Dichters Hugo von Montfort. Genießen Sie bei weiteren Führungen kulinarische Köstlichkeiten oder lernen Sie alte Berufe wie Händler, Handwerker und Hammerherren kennen. Eine weiter Führung bringt Sie hinauf zur landesfürstlichen Burg Landskron auf dem Schlossberg der bekannten Kornmesserstadt.

Übersicht der Führungen von Frau Papst:

  • Durch das nächtliche Bruck
  • Händler, Handwerker und Hammerherren
  • Auf den Schlossberg
  • Auf den Spuren des Hugo von Montfort

Bitte nehmen Sie früh genug Kontakt auf, Voranmeldungen sind unbedingt nötig! Zur Anmeldung und für weitere Infos zu den Führungen steht Ihnen die Nachtwächterin Helga Papst persönlich zur Verfügung. Rufen Sie an unter +43 664 735 246 88 oder schreiben Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit Gerd Prach zum Brucker Uhrturm

Gerd Prach ist seit 1995 als Kirchen- und Stadtführer in Bruck an der Mur tätig. Mit ihm geht es auch zum Brucker Uhrturm, von dem er allerlei Interessantes zu berichten weiß. Im Jahr 2018 hat Gerd Prach ganze 839 Besucher auf 51 Führungen durch Bruck mitgenommen. Die Uhrturmführungen mit Herrn Prach sind beim Tourismusverband Bruck an der Mur zu buchen unter der Telefonnummer +43 3862 30601 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eiserner Brunnen bei Nacht.© TV Bruck, Foto: H. Schiffer

Stadtführung bei Nacht

Diese spannende Führung mit der Nachtwächterin Helga Papst können Sie mit oder ohne kulinarischen Abend erleben.

Brucker Uhrturm.© TV Bruck, Foto: H. Schiffer

Schlossberg und Uhrturm

Erfahren Sie bei einer Führung mehr über den Schlossberg und den Brucker Uhrturm.

Kornmesserhaus mit Springbrunnen am Brucker Hauptplatz.© TV Bruck, Foto: H. Huppmann

Bekannten Persönlichkeiten auf der Spur

Erfahren Sie mehr über die tüchtigen Bürger und berühmten Leute und deren damalige Berufe.

Kontakt

Tourismusverband Bruck an der Mur
Herzog-Ernst-Gasse 2
8600 Bruck an der Mur
T. +43 3862 30601 
info(at)tourismus-bruckmur.at

Erreichbarkeit

Montag – Freitag 8.00 - 16.00

Infoterminal am  Hauptplatz
0.00 - 24.00 Uhr