Auf Spurensuche durch die Stadt

Kornmesserhaus am Brucker Hauptplatz.© TV Bruck, Foto: H. Huppmann

Begeben Sie sich auf Spurensuche der Menschen, die die Stadt geprägt haben. Bei den Führungen erfahren Sie von einfachen Händlern, Handwerkern und Hammerherren, aber auch bekannte Namen und Persönlichkeiten sind mit dabei. So auch Hugo XII., auch bekannt unter dem Namen Hugo von Montfort. Der Graf von Montfort-Bregenz war mütterlicherseits mit der Familie Habsburg verwandt. Der angesehene Politiker wurde 1357 in Bruck an der Mur geboren. Heute ist er mehr für seine dichterische Kunst bekannt, als für seine politische Karriere. Tatsächlich war er im Dienst des Hauses Habsburg als Oberbefehlshaber und Hofmeister und auch als Landeshauptmann der Steiermark tätig. 1398 wurde er zum Ritter geschlagen. Mit 66 Jahren starb Hugo von Montfort schließlich und liegt in Bruck an der Mur begraben. Zu Lebzeiten verfasste er Lieder, Minnebriefe, politische Reden und 40 Gedichte. Außerdem gilt er als einer der letzten des deutschen Minnesangs.

Auf den Spuren des Hugo von Montfort

15. August 2020

Wer sich auf die Spuren des berühmten Dichters Hugo von Montfort begeben möchte, findet sich um 15:00 Uhr bei der Pestsäule am Hauptplatz ein. Die Erlebnisführung auf dem Literaturpfad dauert ca. eineinhalb Stunden und führt Sie den Schlossberg hinauf. Zu lesen und hören gibt es das dichterische Werk des Künstlers, welches in der beeindruckenden Heidelberger Prachthandschrift erhalten ist. Erfahren Sie mehr über das bewegte Leben des Hugo von Montfort und erleben Sie Auszüge aus der sogenannten Paradiesrede, in welcher es um die Trauer um seine früh verstorbene Ehefrau geht. Hugo von Montfort erzählt in der Erlebnisführung ganz „persönlich“ von seinem außergewöhnlichen Leben. Pro Person beträgt der Preis € 8,-.

Händler, Handwerker und Hammerherren

19. September 2020

Händler, Handwerker und Hammerherren – Brucker Straßennamen zeugen bis heute von unterschiedlichen Berufen, welche davon profitierten, dass die Handelsstadt mit vielen Privilegien ausgestattet war. Die Nachtwächterin begibt sich mit Ihnen auf die Spuren alter Berufe, tüchtiger Bürger und berühmter Namen, die der Stadt Reichtum und Bedeutung brachten. Die Führung beginnt um 19:30 Uhr bei der Pestsäule am Hauptplatz und dauert gute eineinhalb Stunden. Preis pro Person: € 8,-