Schutzhaus am Hochanger, dem Brucker Hausberg

Sanfter Gipfel, herrliche Fernsicht

Das Gipfelkreuz am Hochanger mit schönem Panorama© TV Bruck/Mur, Foto: A.Steininger Der Hochanger, der Hausberg, ist knapp über 1300 m hoch und ein beliebtes Ausflugziel für Jung und Alt. Von der Gipfelkuppe sieht man das benachbarte Rennfeld und den Hochschwab.

Der Hochanger und das knapp westlich des Gipfels stehende Schutzhaus sind auch mit dem Mountainbike erreichbar. Die Rundsicht ist speziell im Herbst, wenn der Nebel die Täler verhüllt  und man oberhalb der Nebelgrenze eine besonders gute Fernsicht hat, herrlich.

Vom Ausgangspunkt Stadtwaldstraße / Parkplatz Weitental benötigt man, je nach Auswahl des Weges, rund 2 1/2 - 3 Stunden, um den Gipfel zu erreichen. Eine Vielzahl an Wegen führen zum Gipfel, wobei der Steig über die Rabenwand der schönste, aber auch der anspruchsvollste ist (kurze felsige Stellen, Leitern). Die klassische Wanderstrecke führt über das Naturschutzzentrum zum Susannensteig. Auf diesem Anstieg "verlängert" die Rastmöglichkeit auf der Schweizeben die Gehzeit auf angenehme Weise. Über den Susannensteig geht es dann weiter zur Hochangerstraße. Diese endet direkt beim Naturfreunde - Schutzhaus Hochanger.

Wandertipps:
1. über den Susannsteig und die Schweizeben auf den Hochanger, Dauer ca. 2 - 3 Stunden (Aufstieg)
2. über den Rabenwandsteig und den Zöttelsteig auf den Hochanger, Dauer ca. 3 Stunden (Aufstieg)
3. über den Naturfreunde - Rundwanderweg und den Zöttelsteig auf den Hochanger, Dauer ca. 3 Stunden (Aufstieg)

Öffnungszeiten:
Ab 1. Mai täglich geöffnet - Ruhetag Mittwoch
15.08.2018 geschlossen

Schutzhaus am Hochanger
Tel. +43 3862 33132
Hochanger 1
8600 Bruck an der Mur
www.schutzhaushochanger.at

von Adresse: