user_mobilelogo

Newsletter-Anmeldung

Dieser Newsletter wird ausschließlich an B2B-Kunden übermittelt.

Der E-Mail Newsletter ist vollkommen unverbindlich. Es werden keinerlei Daten an Dritte weitergegeben.

Strategie des Tourismusverbandes Bruck an der Mur

 

Leitbild Tourismus
© Steininger, 2017

Der Tourismusverband Bruck an der Mur sieht sich, auch z.B. im Rahmen der Stadtvision 2030, einerseits als Unterstützer der Wirtschaft, andererseits als Imageträger für die Stadt.

 

Bruck an der Mur generiert den Großteil seiner Wertschöpfung aus Industrie und Gewerbe, kann aber mit einem Tourismus- und Freizeitangebot aufwarten, welches für einen Wirtschaftsstandort dieser Ausrichtung in der gesamten Region, ja landesweit einzigartig ist und ein Alleinstellungsmerkmal darstellt.

Zusätzlich bildet der Tourismus in Bruck an der Mur eine zwar in ihrer monetären Dimension recht kleine, aber dafür positiv besetzte Wertschöpfungsmöglichkeit für die Stadt (Psychologie der Freizeit, Kultur, Kulinarik – alles positiv besetzte Themen und in Bruck erlebbar).
Der verkehrstechnische Standortvorteil von Bruck an der Mur bringt weitere positive Effekte auch in den Bereichen Tourismus und Freizeit mit sich.
Wichtig jedoch: nicht der Bekanntheitsgrad und die geografische Verortung von Bruck an der Mur machen alleine den Wert sowie die Marke der Stadt aus. Vielmehr wird in Zukunft das Zusammenspiel der Spitzenleistungen und Qualitäten der diversen Produkte und Angebote entscheidend sein, um in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus, Bildung, Kultur, Verwaltung und Politik ganz oben zu stehen.

 

Daher ist das Leitbild des Tourismusverbandes durch nachfolgende Themen sowie Inhalte geprägt:
- Präsentation und Bewerbung des auch überregional gesehen einzigartigen Angebotes von Bruck an der Mur als lebenswertes Herz (ist bereits im Logo des Tourismusverbandes integriert) der Steiermark:

1. historische bedeutende Altstadt inklusive Schlossberg als Erholungs- und Veranstaltungsraum für Gäste (insbesondere auch Businessgäste), Präsentation eines urban – mediterranen Lebensstiles 1.1. aber auch als dadurch positiv besetzter Lebens / Handels / Wohnraum 2. Achse Mur (Murterrassen, Murinsel, Lebensraum Mur) – Hauptplatz / Stadtzentrum – Schlossberg als in der Hochsteiermark einzigartiges urbanes Angebot für Einheimische und Gäste (innerstädtische Wertschöpfung für Gastronomie, Handel)
3. damit verbunden die Anknüpfung an das stadtnahe Erholungsgebiet Naturschutzzentrum Weitental als Imageträger (Wildtierauffangstation, Ridors Wald, Walking- Lauf- Wander- und Mountainbikegebiet vor den Toren der Stadt) für eine lebenswerte Stadt
4. die Murinsel als Freizeitgebiet mit Anknüpfung an eines der touristisch wichtigsten Themen der Stadt, an den … 5. Murradweg. dieser vermittelt neben der Altstadt mit dem großen Anteil an Tagestourismus und dem Seminar- und Businessgast das touristisch wichtigste Thema.
6. Bildung einer Tourismusregion vom Hochschwab bis nach Bruck an der Mur als starker Tourismus- und Freizeitwirtschaftsraum der Steiermark.

 

Touristische Entwicklungsziele:

a. das derzeitige Tourismus- und Freizeitangebot (Altstadt, Schlossberg, Mur, Murinsel) wird gezielt erweitert und einerseits als Wertschöpfungsmöglichkeit für Wirtschaft und Kommune ausgebaut, andererseits als Imagefaktor für eine lebenswerte Stadt nach Innen und Außen präsentiert. Für die jeweiligen Viertel / Stadtteile werden abgestimmte touristische Entwicklungs- und Vermarktungskonzepte entwickelt.
b. die Alleinstellungsmerkmale der Stadt (historische Altstadt, Schlossberg, Lage an der Mur) werden vom Tourismus noch mehr betont und als Imagefaktor für die Stadt beworben.
c. der Wirtschaftsfaktor Einkaufsgutschein wird vom Tourismusverband als eine Art lokale Währung mit Bindung an die städtische Wirtschaft / Handel massiv forciert.
d. das Naturschutzzentrum Weitental wird als Naherholungsgebiet und als Alleinstellungsmerkmal noch besser, allerdings mit der passenden Sensibilität (Natuschutzzentrum), vermarktet und als Teil des gesamtstädtischen Angebotes fixiert.
e. den Murradweg wird als Rückgrat für einen zeitgemäßen touristischen, auch täglichen Berufs- und Freizeitradverkehr klarer positioniert.
f. das touristische Veranstaltungsprogramm wird in das Kultur- und Sportleitbild der Stadt eingebaut und inhaltlich abgestimmt, innovative Veranstaltungsmodelle stellen das Hauptentwicklungspotenzial dar.
g. die Entwicklung einer professionell geführten Tourismusregion Bruck – Region Hochschwab auf Initiative des jetzigen TV Bruck an der Mur wird angestrebt.
h. der Tourismus unterstützt nach seinen Möglichkeiten den Ausbau und die Verbesserung des Hotel- und Gastronomieangebotes, vor allem auch mit dem Fokus auf Business- und Tagungs / Seminargäste.
i. der Themenbereich Bildung & Kultur wird auch im Tourismusverband als wichtiger Imageträger für die Stadt mitvermarktet und unterstützt.
In den letzten beiden Jahren ist eine markante Zunahme auch des klassischen (Städte / Ausflugs)tourismus in Bruck an der Mur zu bemerken. Dies muss im Sinne einer breiten Aufstellung der Wirtschaft noch ausgebaut werden.

 

Die touristischen Markenbausteine:

Der Murradweg und Rad generell (auch E Bike)
Der Murradweg ist das touristische Aushängeschild am nationalen und internationalen Markt, eine enge Kooperation mit der Landestourismusorganisation Steiermark Tourismus und der ÖW. Zusätzlich übernimmt der TV die Säule B / Marketing und Kommunikation des RVK der Stadt Bruck, Förderung durch das Land mit 60%.
Zielgruppen:
• Radfahrerinnen und Radfahrer national und international, vermehrter Schwerpunkt E – Bikes.
Themen:
• Radurlaub, auch in Verbindung mit Kulinarik
Märkte:
• In enger Abstimmung mit der STG, Vertretung in der Marketingplattform Murradweg durch 2 Mitglieder (GF TV und Rudi Pichler / Raddörfl)

 

Die touristischen Markenbausteine:

Historische Altstadt, Stadtführungen
Die (Innen)stadt von Bruck an der Mur ist in ihrer Vielfalt an historisch wertvollen Bauwerken ein ideales Ausflugsziel für Busreiseanbieter und Gäste, die in der Region Urlaub machen. Ab 2012 wurden neben den klassischen Stadtführungen auch kulinarische Führungen und Nachtwächterführungen angeboten.
Zielgruppen:
• Ausflugsgäste
• Busgruppen
• Angebot für Gäste vor Ort
• ab 2017: spezielle Führungen für Einheimische / Innenmarketing
• Schulen
Themen:
• Führungen durch die historische Altstadt
• Schlossberg
• Kirchenführungen (z.B. Minoritenkirche)
• Themenführungen (z.B. kulinarische Führungen, Nachtwächterführungen)
Märkte:
• Innenmarketing
• National (v.a. bei Busgruppen Wien, NÖ, OÖ, Bgld.)
• Ausflugsgäste der Region

 

Die touristischen Markenbausteine:

Bruck als Ausgangspunkt für Wander / Ausflugsaktivitäten in der (Hoch)steiermark
Bruck an der Mur eignet sich durch seine zentrale Lage ideal für verschiedenste Urlaubsaktivitäten. Dieser Umstand ist vor Ort noch zu wenig gewürdigt. Durch vermehrte Bewerbung dieses Umstandes durch den TV konnte in den letzten Jahren ein diesbezügliches Ansteigen der Anfragen erreicht werden.
Zielgruppen:
• Wanderer
• Ausflugsgäste, jedoch in Bruck untergebracht
• Motorradfahrer(innen)
• in Verbindung mit dem Thema Rad: E – Biker(innen)
Themen:
• Wandern (Roseggers Waldheimat, Hochschwab / Grüner See, Bärenschützklamm / Almenland
• Ausflüge (Ziele siehe tw. bei Wandern plus Eisenstrasse, Graz)
Märkte:
• national: Wien / NÖ
• international: in Abstimmung und themenspezifisch mit dem TRV Hochsteiermark und der STG
Die touristischen Markenbausteine:
Seminare und Tagungen / Businessgäste
Bruck an der Mur verfügt mit dem Kultur- und Kongresszentrum sowie mit dem Hotel Landskron und einigen weiteren Seminaranbietern über eine verkehrstechnisch ideal gelegene diesbezügliche Infrastruktur.
Zielgruppen:
• Seminare national und, durch Industrie / Businesskunden, auch international (bestriebsspezifisch)
• Tagungen (auch polit. Parteien / Kulturhaus)
Themen:
• Seminare, Tagungen
Märkte:
• enge Kooperation mit STG (Steiermark Convention, MICE)
• dzt. hier keine eigenen Aktionen des TV

 

Die touristischen Markenbausteine:

Veranstaltungsprogramm
Der Tourismusverband veranstaltet mit dem Businesslauf eine der größten Veranstaltungen der Stadt. Hier gibt es bis 2019 eine vertragliche Bindung. Weiters wird im Herbst das Schlossbergfest veranstaltet.
Das Stadtmarketing erhält für spezielle, auch tourismusaffine Veranstaltungen (z.B. Adventmarkt) Zuschüsse. Diese Regelung ist mit der Tourismusabteilung abgesprochen.
Zielgruppen:
• regional, Businesslauf in der Zwischenzeit auch national und, durch Industriebetriebe, international
Themen:
• Veranstaltungen
Märkte:
• veranstaltungsspezifisch

 

Die touristischen Markenbausteine:

Naturschutzzentrum Weitental
In Verbindung mit dem JUFA - Wellnesszentrum / Sportanlage stellt das NSZ Weitental ein Naherholungsgebiet für den Großraum Bruck an der Mur / Kapfenberg dar.
Zielgruppen:
• Gäste des JUFA (Schwerpunkt Familien)
• punktuell Gäste der Stadt Bruck (Nebenprodukt)
• einheimische Bevölkerung und Institutionen Großraum Bruck an der Mur / Kapfenberg
Themen (tw. ganzjährig):
• Familienurlaub
• Schulllandwochen u.ä.
• spezielle Seminarangebote
• Mountainbiken und Wandern Hochanger, Schweizeben (auch Winter, z.B. Schneeschuhwandern)
• Nordic Walking, Spazieren und Laufen Kalte Quelle
• NSZ als Ausflugsziel (Tierauffangstation, Streichelzoo, Lehrpfad)
• Wellnessanlage, Saunalandschaft, Kegelbahn
Märkte:
• Großraum Bruck an der Mur / Kapfenberg, Mur / Mürztal, Aflenzer Becken, Tragösser Tal, Breitenauer Tal
• Abstimmung mit JUFA, Koordination der Marketingaktionen

Zusätzlich erfährt das Weitental durch das JUFA und durch die Programme des NSZ eine überregionale Bedeutung für Zielgruppen (hier speziell):
• Familien / Kinder
• Schulklassen, Kinder / Jugendvereine- und Institutionen
• Radfahrer entlang des Murradweges
• Seminare in den Bereichen Familie, Jugend u.ä. – kein klassischer Geschäftstourismus!

FacebookYouTubeInstagramTwitterBuchen / Bookingtripadvisor

Bewölkt

4°C

Bruck / Mur

Bewölkt

Feuchtigkeit: 91%

Wind: 11.27 km/h

  • 23 Okt 2017

    Schauer 7°C 3°C

  • 24 Okt 2017

    Rain 9°C 5°C

Kontakt

Tourismusverband Bruck an der Mur
Herzog-Ernst-Gasse 2
8600 Bruck an der Mur
T. +43 3862 30601 
info(at)tourismus-bruckmur.at

Urlaub buchen