Vollversammlung des Tourismusverbandes Bruck an der Mur

Vollversammlung des Tourismusverband Bruck an der Mur

Von den kleinen historischen Städten bis zur ARGE Stadt Land Berg und vom Businesslauf bis zu den Einkaufsgutscheinen – der Vorsitzende des Brucker Tourismusverbandes, der Hotelier Alfred Grabner, konnte gestern bei der Vollversammlung einen erfreulich positiven Jahresbericht präsentieren. Zusätzlich erläuterte der Geschäftsführer des Verbandes, Andreas Steininger, die zahlreichen abgeschlossenen und noch laufenden Projekte im Brucker Tourismus. So wurden bereist Fördergelder für die Digitalisierungsoffensive des Landes lukriert. Auch das EU – Tourismusprojekt „Stadtkernimpulse“ wurde bereits teilweise abgerechnet.

Diese Tatsache erfreute auch Finanzreferent Robert Stellnberger, der im Rahmen des Rechnungsabschlusses einen Überschuss im Tourismusbudget präsentieren konnte.

So können 2017 alle geplanten Projekte wie etwa die Unterstützung des neu aufgestellten Stadtmarketing oder die Intensivierung der Zusammenarbeit im Bereich der ARGE Stadt Land Berg umgesetzt werden.

Die gleichzeitige Anwesenheit von 2 Brucker Bürgermeistern bei der Tourismussitzung war übrigens eine bisher noch nie dagewesene Situation – besuchten doch der noch amtierende Bürgermeister Hans Strassegger und das designierte Stadtoberhaupt Peter Koch gemeinsam die Vollversammlung. Hans Strassegger betonte in seine Ansprache die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit der Stadtgemeinde sowie der Politik mit dem Brucker Tourismusverband, Peter Koch versicherte, dass diese Zusammenarbeit auch unter seiner Führung in dieser hohen Qualität weiterbestehen wird.

Die Versammlung klang dann mit einem gemütlichen Beisammensein im Gasthaus „Zum lustigen Steirer“ aus.