Das E-Werk der Stadt Bruck an der Mur

Generatoren und Besucherinformationszentrum

Aussenansicht des E-Werks in Bruck an der MurNach nicht einmal einjähriger Bauzeit erstrahlte Ende Dezember 1903 die Stadt Bruck das erste Mal in ihrer neuen elektrischen Beleuchtung.

In den folgenden Jahrzehnten wuchs das E-Werk bzw. der Betrieb mit dem zunehmenden Bedarf an elektrischer Energie.

1922 wurde das Elektrizitätswerk gemeinsam mit Säge- und Wasserwerk und Bestattungsanstalt aus der Verwaltung der Stadt ausgegliedert und als städtischer Betrieb unter einer einheitlichen kaufmännischen Leitung gestellt.

Ab 1940 entwickelte sich das Unternehmen zu einem vielseitigen Dienstleister in den Bereichen Industrie, Handel und Gewerbe.

2004 erhielt das E-Werk zum 100-jährigen Jubiläum ein modernst gestaltetes und mit Hightech ausgestattetes Besucherinformationszentrum, das sensationelle Ausblicke auf die fünf unveränderten Generatoren bietet.

2011 wurden die Stadtwerke Bruck an der Mur in eine GmbH umgewandelt, wobei die Stadt zu 100 % Gesellschafter ist.

von Adresse: