Von Bruck an der Mur ins Almenland und Joglland

Almo, Buchtelbar & Co. - Almenland, Joglland und die nordöstliche Steiermark

Almgebiet Naturpark Almenland mit Kühen auf der Weide und Halterzaun© Steiermark Tourismus, Foto: R.Lamm

Bruck an der Mur - Breitenau - Almenland (Teichalm und Sommeralm) - Birkfeld - Miesenbach -Vorau - Wenigzell - Waldbach - St. Jakob im Walde - Fischbach - Kindberg - durch das Mürztal - Bruck an der Mur

Sie fahren von Bruck an der Mur über Breitenau in das größte Almengebiet Mitteleuropas. Die Strecke auf die Teichalm bzw. Sommeralm besticht durch ihre landschaftliche Schönheit. Saftige Wiesen und grüne Wälder machen das Gebiet zu einem echten Geheimtipp für Naturliebhaber. Beste Restaurants und Gasthäuser verwöhnen Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region entlang der Erlebnis-Route.

Vom Almenland fahren Sie weiter nach Vorau, St. Jakob und Wenigzell. Ein beliebtes und bekanntes Gasthaus der Region ist die Buchtelbar, welches für die riesigen Buchteln über die Grenzen hinaus bekannt ist.

Weiter geht es mit dem Motorrad in den Höhenluftkurort Fischbach – viele Restaurants und Gasthäuser erwarten Sie mit köstlichen Schmankerl. Zurück Richtung Bruck an der Mur geht es über Kindberg.

Höhepunkte

  • das größte Almengebiet Mitteleuropas
  • die Aussichtswarte auf der Wildwiese / Miesenbach
  • Augustiner Chorherrenstift Vorau
  • das Blumendorf Wenigzell mit der Buchtelbar
  • das Kräftereich in St. Jakob im Walde
  • die Wasserspiele in Waldbach - Joglland
  • der Höhenluftkurort Fischbach mit dem mystischen Teufelstein
  • die Blumenstadt Kindberg mit dem Zunftbaum und dem Kalvarienberg
  • das wunderschöne Mürztal von Kindberg bis Bruck an der Mur

Interaktive Karte

Straßenkarte zum Download

Tipp: der mystische Teufelstein bei Fischbach im Joglland, einfache Wanderung vom Zellerkreuz (Dauer ca. 2 Stunden)