Waldweihnacht in Bruck an der Mur

Weihnachtsdorf, Krippenweg, Shoppingtour und Adventkonzert

Blick auf das Adventdorf bei Nacht

An den vier Adventwochenenden lädt die Brucker Waldweihnacht jeden Freitag, Samstag und Sonntag von 10 bis 21 Uhr sowie am 5. Dezember mit dem Besuch des Nikolaus mit Kunsthandwerk aus Österreich, vorweihnachtlicher Musik und buntem Kinderprogramm auf den Hauptplatz der Kornmesserstadt.

Im Advent zeigt sich der Hauptplatz Bruck im stimmungsvollen Lichterglanz, umgeben von schön dekorierten Hütten, Adventbläsern, Kunsthandwerk, historischen Handwerkern, Geschenkartikeln, Punsch und Genussspezialitäten.

Romantisches Weihnachtsdorf in der Steiermark

Der Auftakt erfolgt am freitags am 1. Adventwochenende ab 16 Uhr mit dem probeweisen Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung, Schauschmieden, Eisstockbahn und musikalischer Umrahmung, die offizielle Eröffnung tags darauf um 18 Uhr mit einem von der Musikschule begleiteten Winterbockbieranstich. Jeden Freitag, Samstag und Sonntag geht’s ab 17 Uhr zum „Treffpunkt nette Leute“, Adventbläser stimmen auf den Advent ein. Zu den Öffnungszeiten lädt außerdem eine Stockbahn zu Zeitvertreib, Spaß und Unterhaltung ein. Besondere Akzente setzt das Programm für Kinder und Familien. Jeden Freitag laden pädagogisch geschulte Fachleute zum Basteln, Spielen und Backen in die Kinderspielhütte ein, samstags kann man sich in Rudolphs Geschenkefabrik und in der Christkindlwerkstatt die Wartezeit auf Heiligabend verkürzen. Kutschenfahrten und Kindereisenbahn lassen Kinderaugen leuchten.

Krippenweg und Christbäume

Durch die Altstadt führt ein Krippenweg. Für erstes Besinnen steht beim Stadtchristbaum eine große Marktkrippe im Stile einer Eisenerzer „Laft’nkrippe“. Eine zweite große Weihnachtskrippe wird vom Roten Kreuz Bruck aufgestellt. Die Geschäfte der Handelsstadt präsentieren in den Schaufenstern Weihnachtskrippen aus dem Krippenmuseum Eisenerz.

Weitere Informationen auf Facebook: https://www.facebook.com/waldweihnachtbruckmur